Funktionsdiagnostik

Detaillierte Diagnostik für beste Funktion

Erkrankungen oder Beschwerden der Zähne werden oft durch Fehlbelastungen der Kiefergelenke oder Bewegungsstörungen der Kaumuskulatur ausgelöst.

Sie können je nach Ausprägung zu Zähneknirschen, Kopfschmerzen bis hin zu Migräne, Nacken- oder Rückenbeschwerden führen. Nicht selten ist die Ursache vieler dieser Schmerzsymptome in einer Störung des Zusammenspiels zwischen Ober- und Unterkiefer zu finden (cranio-mandibuläre Dysfunktion oder einfach CMD).

Diesen Zusammenhang erkennend, führen wir in unserer Praxis eingehende diagnostische Maßnahmen zur einwandfreien Funktion Ihres Kauorgans durch und empfehlen im Bedarfsfall eine entsprechende Therapie.

Um wieder Ordnung in das gestörte System bringen zu können, bestimmen wir über eine Funktionsanalyse unter anderem die Position der Kiefer und Zähne in Bezug auf das Kiefergelenk sowie ihre Lagebeziehung zueinander.

Über vorher angefertigte Modelle registrieren Spezialinstrumente Bewegungsspielraum und einwirkende Kräfte. Das Ergebnis ermöglicht uns eine exakte Planung der erforderlichen Therapiemaßnahmen.

Da es sich beim CMD um ein komplexes körperlich-seelisches Geschehen handelt, ist oft ein fachübergreifender Ansatz und ein individuell zugeschnittenes Behandlungskonzept nötig. 

Vor allem Orthopäden mit speziellen Kenntnissen sowie Ärzte für psychosomatische Medizin sind in der Abklärung von Funktionsstörungen eine wichtige Hilfe. Gelegentlich bedarf es aber auch eines Internisten, eines Augenarztes oder eines HNO-Arztes, um die Ursache für eine Störung zu ermitteln und ein aufeinander abgestimmtes Behandlungs- und Gesundheitskonzept zu erstellen.

Die Funktionsanalyse des Kausystems ermöglicht darüber hinaus bei der Anfertigung von umfangreichem Zahnersatz sowie bei der Herstellung von Aufbissschienen zuverlässige individuelle Ergebnisse.

Schienentherapie

Knirscher- oder Aufbissschiene

Schätzungsweise jeder Fünfte knirscht stressbedingt nachts mit den Zähnen. Die Folgen sind ein übermäßiger Abrieb des Zahnschmelzes und die Zerstörung des Zahnhaltegewebes bis hin zur Zahnlockerung. Durch die dauerhafte Fehlbelastung der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur kann es zu unangenehmen Symptomen wie Kopfschmerzen, Verspannungen, Schlafstörungen oder Tinnitus kommen.

Eine Aufbissschiene verhindert das Auftreffen der Zähne aufeinander und somit den Zahnabrieb. Sie wird aus transparentem Kunststoff gefertigt und meistens nachts getragen. Die Kaumuskulatur entspannt sich dabei und Verspannungssymptome gehen zurück.

Nach der Herstellung der Schiene überprüfen wir den korrekten Sitz und passen die Knirschschiene individuell für Sie an, um bestmöglichen Tragekomfort und eine optimale Funktionalität zu gewährleisten.

Schnarcherschiene

Schnarchen kann ausgeprägte Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben. 

Die unzureichende Atmung im Schlaf führt zu Sauerstoffmangel. Chronische Müdigkeit und Herz-Kreislauferkrankungen können die Folge sein.

Die Schnarcherschiene besteht aus je einer transparenten Schiene für den Unter- und den Oberkiefer. Der Unterkiefer wird durch eine spezielle Verbindung der beiden Teile nach vorne verlegt, in dieser Position gehalten und sorgt somit für die Straffung des Gaumensegels. 

Das geräuschbildende Flattern der Weichteile durch die eingeatmete Luft nimmt dadurch ab. Mit eingesetzter Schnarcherschiene sind Kieferbewegungen möglich, das nicht gewünschte Zurück- und Absinken des Unterkiefers wird verhindert.

Unsichtbare Zahnkorrekturschiene / unauffällige Alternative zur Zahnspange

Die Harmonieschiene vereint die Effektivität der klassischen Zahnspangen mit den ästhetischen Ansprüchen erwachsener Patienten. Sie stellt die Zähne gerade - und das diskret und ohne Beeinträchtigung im täglichen Leben.

Nach Untersuchung und Abformungen Ihrer Kiefer stellen wir Modelle her, die für die Beurteilung und Planung der Schienen benötigt werden. Die flexible und unsichtbare Korrekturschiene verzichtet gänzlich auf Drähte und Klammern, wird 24 Stunden getragen und rückt sanft, aber stetig die Zähne in die gewünschte Position. Lediglich zu den Mahlzeiten und zur Zahnpflege wird sie kurzfristig herausgenommen. Alle zwei bis drei Wochen ist der Wechsel zur nächsten Schiene nötig. Die gesamte Behandlungsdauer richtet sich nach dem Ausmaß der gewünschten Korrektur.

Dezent und wirkungsvoll - die Harmonieschiene - ist für kleine Zahnkorrekturen die Alternative zur Zahnspange.

Sportmundschutz

Viele Verletzungen im Zahn- und Mundbereich entstehen beim Ausüben von Sportarten mit viel Körperkontakt, Sturzgefahr oder Kampfsportarten.

Den besten Schutz bei gutem Tragekomfort bietet ein nach individueller Abdrucknahme im zahntechnischen Labor gefertigter und genau auf Ihr Gebiss abgestimmter Zahnschutz aus weichem Kunststoff. 

Ein Playsafe-Mundschutz ist immer laminiert, besteht aus zwei bis vier Schichten unterschiedlicher Stärke und bietet somit ein Höchstmaß an Kraftverteilung und Biegewiderstand.

Gegenüber herkömmlichen Boil & Bite Mundschutztypen besitzt der original Playsafe eine vielfach höhere Kraftverteilung und eine bis zu 10x höhere Lebensdauer.