Parodontologie

Gesundes Zahnfleisch - gesunder Mensch

Parodontitis ist eine durch Bakterien hervorgerufene entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches und des Kieferknochens. Sie beginnt oft mit Zahnfleischbluten, gefolgt von Knochenabbau und führt unbehandelt schließlich zur Lockerung und zum Verlust der Zähne. Zu den weiteren Auswirkungen zählen Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes oder Atemwegsbeschwerden.

Bevor die Entzündung den Zahnhalteapparat und möglicherweise den gesamten Organismus in Mitleidenschaft ziehen kann, reduzieren wir die Belastung durch schädliche Keime mittels moderner Verfahren.

Das therapeutische Ziel ist es, den sogenannten Biofilm, der die Parodontitisbakterien enthält, zu eliminieren. Aus diesem Grund ist die professionelle Zahnreinigung nicht nur eine Vorsorgemaßnahme, sondern auch Bestandteil der Vorbehandlung der Parodontitistherapie.

Zur Beseitigung der Beläge aus den Zahnfleischtaschen bedienen wir uns neuester, wissenschaftlich anerkannter Methoden. Die Behandlung mit Ultraschallgeräten ist besonders gewebeschonend und schmerzfrei. Die Wurzeloberfläche wird bei Bedarf mit dem für die Parodontaltherapie speziell entwickelten Reinigungspulver (Clean pro) optimal geglättet. Zur Therapie gehört auch eine "Full-Mouth-Desinfektion" mit einer antibakteriellen Mundspülung.

Sind außergewöhnlich aggressive Bakterien die Auslöser, kann eine ergänzende Antibiotikatherapie sinnvoll sein. Diese erfolgt gezielt nach individueller Laborbestimmung (Antibiogramm) der krankmachenden Erreger.

Ist der Knochenverlust besonders fortgeschritten, so füllen wir tiefe Defekte mit einem synthetischen Knochenaufbaumaterial wieder auf. Innerhalb weniger Monate entsteht an der Stelle eigener Kieferknochen, der die Zähne hält und vor dem Ausfallen bewahrt.

Die Parodontitis lässt sich durch die richtige Behandlung und Nachsorge stoppen. Ein dauerhafter Erfolg und damit ein lebenslanger Zahnerhalt kann jedoch nur durch eine qualifizierte Therapie, begleitet von einer regelmäßigen Prophylaxe (professionelle Zahnreinigung) gesichert werden.

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter: